hdlindemann
Schauen Sie einfach rein  
  Home
  => Mein Sohn
  => Sein Leben nach der Scheidung
  => Die Tat
  => Die Zeit danach
  => Mein Leben heute
  => Gedenkkreuz für meinen geliebten Sohn Markus
  Kontakt
  Gästebuch
  Galerie
  Wir sind vor langer Zeit in den Norden gezogen
  Der erste der drei Mörder kommt frei!!
  Datenschutz
Home

Ich begrüße alle Besucher/inne
n auf meiner HP

Die Ausführungen auf meiner HP, sind mein geistiges Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht an anderer Stelle veröffentlicht werden. Auch nicht Auszugsweise!
Ich bitte aber ausdrücklich darum, an mich heran zu treten, wenn Fragen offen geblieben sind. Oder aber Trauernde den Kontakt mit mir möchten.  Benutzen Sie gerne das Kontaktformular.
Sie dürfen auch sehr gerne Kommentare zu den einzelnen Seiten schreiben.
Aber bedenken Sie bitte: Kommentare, die das Andenken oder die Würde meines ermordeten Sohnes Markus verletzen, werde ich sofort löschen.

Herzlichen Dank an alle Besuche
r/innen


Heinz Dieter Lindemann






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Melanie Foster ( Foster-mweb.de ), 27.07.2020 um 16:16 (UTC):
Nach langem habe ich mich entschlossen nun doch einen Gruß hier zu hinterlassen.
Lieber Herr Lindemann,
ich habe lange überlegt ob und was ich schreibe....
Ich kannte Markus als ich 15 Jahre alt war. Er war ein so lieber Junge, unscheinbar, fiel nicht groß auf. Er war ein ruhiger Mensch. Ich hatte damals oft so eine Art depriphase, war oft traurig und dramatisch (wie es viele in meinem Alter waren) er brachte mich oft zum Lachen obwohl mir nicht nach Lachen war. Den ersten heftigen liebeskummer und das riesen Drama bekam er mit und tröstete mich... trocknete meine Tränen und sagte "scheiß auf den Idioten, sowas hast du gar nicht verdient" ... er riet mir meinen "Freundeskreis" zu überdenken. So verloren wir uns aus den Augen.
Als ich hörte was ihm angetan wurde, war ich geschockt. Es macht betroffen, es macht fassungslos und unendlich traurig.
Ich möchte das sie wissen, Ihr Sohn ist nicht vergessen!!! Auch nach einigen Jahren die er nun bereits nicht mehr da ist!
Viel zu früh... und so sinnlos
Liebe Grüße
Melanie

Kommentar von Rosenna( meierrosennagmail.com ), 06.05.2020 um 10:24 (UTC):
Lieber Herr Lindemann, es tut mir sehr leid, was Ihrem Sohn passiert ist. Mein Sohn hatte einen U-Bahn Unfall und ist ums Leben gekommen. Wir können uns gerne austauschen. Viele Grüße und viel Kraft

Kommentar von martina reinhard( martina.reinhardonline.de ), 02.11.2019 um 13:03 (UTC):
lieber Herr Lindemann,
Schuldgefühle sind etwas fürchterliches in Verbindung mit Hilflosigkeit noch schlimmer. Vielleicht hilft es Ihnen, dass der Mensch bevor er auf die Welt kommt, selbst bestimmt, welche Erfahrung er machen möchte....so mein Glaube. Mir hat diese Vorstellung beim Tode meiner Schwester sehr geholfen. SIE konnten die Tat nicht verhindern....fühlen Sie sich umarmt

Kommentar von Tina( inselkind66gmx.net ), 01.11.2019 um 22:46 (UTC):
Sehr geehrter Herr Lindemann, was Sie erlebt haben, dürfte keinem Vater und keiner Mutter erleben müssen!! Ich wünsche Ihnen viel Kraft mit dem Schmerz zu leben, denn ich denke dieser wird immer ein Teil von Ihrem Leben sein!
Tina

Kommentar von Faust,Michael( michaelfaust 340 gmail.com ), 28.04.2018 um 17:29 (UTC):
Sehr geehrter Hr.Lindemann,über das Nachtcafe musste ich erfahren,was Sie damals erleben mussten.Heute will ich Ihnen mein Mitgefühl übermitteln und sagen wie sehr mir die Geschehnisse um Ihren Sohn Markus leid tun.Es macht mich immer noch sehr,sehr traurig.Da ich im Rhein-Main-Gebiet zu Hause bin und die Gegend durch einige Besuche (Saalburg etc.)kenne,macht mich es zusätzlich betroffen.Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Unterstützung aus Ihrem Umfeld um mit dem Erlebten fertig zu werden.Demnächst will ich in Friedrichsdorf die Grabstätte von Markus aufsuchen und Seiner Gedenken,herzliche Grüsse Michael,



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

Warum diese Homepage  
  Diese Homepage soll an meinen grausam und bestialisch ermordeten Sohn Markus erinnern. An sein Leben, aber auch an sein "Sterben" im Alter von 25 Jahren.

Mir als Vater von Markus, meinem einzigen Kind, fällt es nicht leicht diese Homepage zu füllen, aber ich muss etwas tun, denn dieser Mord hat mich krank gemacht, sehr krank.
Ich möchte Sie um etwas Geduld bitten, da ich nicht immer in der Lage bin zu schreiben. Die Homepage wird sich aber Stück für Stück füllen.
 
Facebook Like-Button  
   
LIEBE ELTERN, BESUCHER  
  Die Tat war sehr, sehr grausam! Aber ich versichere Ihnen, dass ich keinerlei Details dieser Tat in meinen Seiten beschrieben habe oder beschreiben werde.

Ich weiß, was es heißt traumatisiert zu sein und das ein Leben lang.
 
Der Schmerz ist unerträglich  
  11 Jahre, aber der Schmerz ist wie am ersten Tag.

Diese Mörder haben mir alles genommen.
Die Eltern dieser degenerierten "Menschen", haben bis heute nicht kondolliert.

Ein Mörder bleibt ein Mörder, sein Leben lang
 
DANKE, DANKE !!!  
  Ich bin überwältigt von den Gästebucheinträgen und den persönlichen Nachrichten die mich erreicht haben.

Tief berührt möchte ich Sie aber um Verständnis bitten, dass ich nicht alle persönlich beantworten kann.

Mir sind Ihre Einträge so wichtig, dass ich sie nicht mit Floskeln beantworten möchte. Aber auch mir fehlen die Worte für so viel Anteilnahme.
Herzlichen Dank
Gott schütze sie Alle.
Heinz Dieter Lindemann
 
Das Urteil ist rechtskräftig !!!  
  Einer dieser feigen Mörder war in Revision gegangen.

Der Bundesgerichtshof hat die Revision jetzt als unbegründet verworfen. Damit hat er keine weiteren Rechtsmittel zur Verfügung und das
Urteil lebenslänglich ist nun rechtskräftig !!!

Die Gerechtigkeit hat gesiegt!!!
 
Gesamt 89143 Besucher (257313 Hits) hier!