hdlindemann
Schauen Sie einfach rein  
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Galerie
  Wir sind vor langer Zeit in den Norden gezogen
  Der erste der drei Mörder kommt frei!!
  Datenschutz
Gästebuch
Ich freue mich über jeden Eintrag

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7 Weiter -> 
Name:Andrea Leonowicz
E-Mail:leonowiczandreagmail.com
Homepage:-
Zeit:10.07.2020 um 11:21 (UTC)
Nachricht:Ich war Protokollführerin beim LG Ffm bei Der Urteilsverkündung gegen Seek, der ja lebenslang erhalten hat! Die Wachtmeisterin Petra und wurden von der Vors. Richterin angehalten, wegen des Fernsehens, dass der minderjährige Bub mit Doppelnamen nicht gefilmt wurde, aber S. hatte ja schon mit seinem shirt provuzierd! Und nachdem das Urteil gesprochen worden ist,...., diese Entschuldigung der Schweine...., Das war nach 25 Jahren Landgericht das mit schlimmste Verfahren und ich schaffe es nicht das zu vergessen, was Ihrem Sohn angetan wurde!

Name:Wolfgang
E-Mail:kometensplittergmx.de
Homepage:-
Zeit:15.04.2020 um 08:25 (UTC)
Nachricht:Lieber Vater,

heute las ich Deine Anzeige im Höchster Kreisblatt. Die Zeit heilt nicht, sie betäubt nur. Ich wünsche Dir Gottes Segen und innere Begleitung auf Deinem weiteren schweren Weg.

Wolfgang, Vater von 2 Söhnen

Name:Tristania77
E-Mail:AlphawoelfinodinsProtonMail.com
Homepage:-
Zeit:27.09.2019 um 07:12 (UTC)
Nachricht:Hallo!

Mein allertiefstes Mitgefühl.Sowas schlimmmes hab ich noch nie gelesen. In welcher Abartigen Welt leben wir?Unfassbar!

Name:Monika
Homepage:-
Zeit:23.05.2019 um 02:36 (UTC)
Nachricht:Hallo Herr Lindemann,

Mein Tiefstes Beileid haben Sie. Ich bin mittlerweile selber schon 25 Jahre alt, und habe mich zum Teil in Markus wieder gefunden. Auch ich wurde von meiner Mutter damals verstoßen, es hat niemanden Interessiert. Zum Glück habe ich Unterschlupf in einem Frauenhaus gefunden. Das habe ich meiner Mutter bis heute nicht verziehen. Ich hatte zu der Zeit ein sehr schwaches Selbstwertgefühl. Ungebliebt habe ich mich gefühlt, wie eine Last für jeden. Das schlimmste ist es für ein Kind, von der Mutter nicht geliebt zu werden. Das hinterlässt schlimme Narben in der Seele. Ihr Sohn war schon so weit unten angekommen und das Selbstwertgefühl so gering, das er sich einfach damit abgefunden hat. Markus, wenn du das nur lesen könntest, wie sehr dein Vater dich geliebt hat und immer noch liebt... ich bin zutiefst gerührt. Markus, du bist nicht ungeliebt gewesen. Deine Mutter hat dich im Stich gelassen, dir in deinem Elend nicht die Hand gereicht, aber dein Vater wusste davon nichts, er hätte dich rausgeholt, hätte dir liebe und Geborgenheit gegeben. Markus du wirst von einem Menschen hier auf der Welt aufrichtig geliebt. Vergiss das nicht..

Die Mutter hat Ihren Sohn, mit dem Herz am Rechtem Fleck nicht verdient! Jede Mutter stellt sich immer vor ihr Kind!!! Die Scheinheiligkeit kann sie sich sparen. Wo war sie???? Was muss in Markus vorgegangen sein? Wie verzweifelt und ungeliebt muss er sich gefühlt haben. Und dann wird er noch als dank so grausam ermordet, man nahm ihm seine letzte Menschenwürde. Die Mutter gehört meiner Meinung nach mit angeklagt! Sie wusste von allem...
Als ich das mit dem Grabstein gelesen habe, ging nichts mehr. Ich musste einfach weinen. Noch nichtmal ein Blümchen für ihren eigenen Sohn... ein junger Mann, der immer gekämpft hat. Schäm dich!!! Ich bin so glücklich darüber, das Sie ihrem Sohn seine letzte würde erwiesen haben, mit dem Grabstein. Es tut mir schrecklich leid, was passiert ist. Es fehlen mir einfach die Worte. So viel Ignoranz und Blindheit von der Seite der Mutter, die Brutalität der Täter. Markus, du hast es nicht verdient, was dir passiert ist. Dein Vater liebt dich, und vermisst dich jeden Tag. Ich hoffe du findest oben bei Jesus deine Liebe und Geborgenheit, und würdest dort oben herzlich empfangen!

**unvergessen*** und GELIEBT****

Name:Nelli
Homepage:-
Zeit:12.05.2019 um 17:46 (UTC)
Nachricht:Sehr geehrter Herr Lindemann,

ich habe Sie im 'Nachtcafé' gesehen und Ihre Geschichte hat mich sehr berührt.
Ich möchte Ihnen mein tiefstes Mitgefühl aussprechen.
Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden. Aber als gläubige Christin möchte ich nur sagen, dass Sie niemals alleine sind. Gott ist bei Ihnen. In Ihren dunklen Stunden möchten Sie sich vielleicht an ihn wenden und ihm Ihren Schmerz mitteilen. Er wird Ihnen zuhören.
Heute Abend möchte ich Sie in meine Gebete miteinschließen.

Liebe Grüße,
Nelli

Name:Monika
E-Mail:monic44gmx.at
Homepage:-
Zeit:23.09.2018 um 16:32 (UTC)
Nachricht:Hallo ich möchte Ihnen mitteilen wie sehr mich die Geschichte ihres Sohnes getroffen hat, auch mein Junge ist ein Opfer seiner selbst und das der Anderen mit großen Respekt sende ich nette Grüße aus Wien Monika

Name:Susanne Völpel
E-Mail:voelpel.susannegooglemail.com
Homepage:-
Zeit:03.05.2018 um 17:31 (UTC)
Nachricht:Sehr geehrter Herr Lindemann,
ich habe Sie gerade in der Fernsehsendung "Nachtcafé" auf youtube gesehen. Es tut mir sehr leid, was mit Ihrem Sohn geschehen ist. Ich denke, Sie sollten sich hier keine Vorwürfe machen.

Herzlich

S. Völpel
Offenbach

Name:Bettina Schiestl
E-Mail:bettinaschiestlgmx.at
Homepage:-
Zeit:28.04.2018 um 06:37 (UTC)
Nachricht:Lieber Herr Lindemann, ich habe übers Nachtcafe vom Schicksal Ihres Sohnes erfahren. Mich hat das nicht losgelassen (Und auch nicht die Reaktion der Psychologin, die uch persönlich grausam empfand). Heute habe ich Ihre Homepage gefunden und gelesen, was Sie offen gelegt haben. - unvorstellbar grausam. Aber Sie sind nicht schuld. Wir wünschen uns, anders gehandelt zu haben- aber wir wissen davor nie, was passiert. Sie sind ein liebender Vater - und genau das ist es, was Markus weiß (ich glaube an ein Leben nach dem Tod). Und natürlich werden Sie immer ein schweres Herz haben (auch schöne Momente - davon bin ich überzeugt). Aber weder 2 (wie die Psychologin behauptete), noch 9 noch 100 Jahre können da meiner Meinung was ausrichten. Aber vielleicht können Sie dem Schmerz in sich eine Stelle richten, damit er Sie nicht immer überflutet. Bei Ihnen und Ihrem Sohn: Bettina

Name:Manuela
E-Mail:manu_wingenyahoo.de
Homepage:-
Zeit:16.04.2018 um 10:44 (UTC)
Nachricht:Lieber Herr Lindemann, zufällig las ich heute in der FR Ihre Erinnerungsanzeige und habe auf diese Weise von Ihrem schweren Schicksal erfahren. Es tut mir sehr leid! Ich glaube an die Wiedergeburt und dass jeder Mensch eine lichtvolle Seele besitzt, die nach seinem Tod weiterlebt. So kann auch ihr Sohn Ihre Liebe spüren und weilt vielleicht auch schon wieder unter uns. Auch Ihre Seele wurde nicht "ermordet", wie eine Dame hier auf der HP geschrieben hat, das ist Unsinn, denn Ihre Seele kämpft ja gerade mit diesem schweren Schicksal und Ihre Frau und alle, die Sie lieben, stehen Ihnen bei. Sie haben die Kraft gefunden, Ihren Schmerz öffentlich zu machen, das ist sehr, sehr mutig. Ich wünsche Ihnen viel Energie für alles. Sie werden Markus in der geistigen Welt wiedersehen. Ich bin sicher, dass die Mörder von Markus, die soviel Leid in die Welt gebracht haben, eines Tages auf der anderen Seite, in einem nächsten Leben, auch erfahren werden, wie es ist, selbst ein Opfer zu sein, falls sie es nicht schon in diesem Leben begreifen! Sie haben sich für die dunkle Seite entschieden, aber in der Ewigkeit werden sie es bereuen.

Liebe Grüße

M. Wingenfeld, Paderborn

Name:Kerstin
E-Mail:quackichelhotmail.com
Homepage:-
Zeit:18.06.2016 um 17:29 (UTC)
Nachricht:Auch mein Sohn wurde vor nun 4 Wochen brutal ermordet. Ich kann ihre Verzweiflung und Hilflosigkeit nachempfinden. Ich denke immer ich muss doch mal wieder aufwachen aus diesem Alptraum...aber den werde ich bis an mein Lebensende behalten.
Mein Beileid!

Warum diese Homepage  
  Diese Homepage soll an meinen grausam und bestialisch ermordeten Sohn Markus erinnern. An sein Leben, aber auch an sein "Sterben" im Alter von 25 Jahren.

Mir als Vater von Markus, meinem einzigen Kind, fällt es nicht leicht diese Homepage zu füllen, aber ich muss etwas tun, denn dieser Mord hat mich krank gemacht, sehr krank.
Ich möchte Sie um etwas Geduld bitten, da ich nicht immer in der Lage bin zu schreiben. Die Homepage wird sich aber Stück für Stück füllen.
 
Facebook Like-Button  
   
LIEBE ELTERN, BESUCHER  
  Die Tat war sehr, sehr grausam! Aber ich versichere Ihnen, dass ich keinerlei Details dieser Tat in meinen Seiten beschrieben habe oder beschreiben werde.

Ich weiß, was es heißt traumatisiert zu sein und das ein Leben lang.
 
Der Schmerz ist unerträglich  
  11 Jahre, aber der Schmerz ist wie am ersten Tag.

Diese Mörder haben mir alles genommen.
Die Eltern dieser degenerierten "Menschen", haben bis heute nicht kondolliert.

Ein Mörder bleibt ein Mörder, sein Leben lang
 
DANKE, DANKE !!!  
  Ich bin überwältigt von den Gästebucheinträgen und den persönlichen Nachrichten die mich erreicht haben.

Tief berührt möchte ich Sie aber um Verständnis bitten, dass ich nicht alle persönlich beantworten kann.

Mir sind Ihre Einträge so wichtig, dass ich sie nicht mit Floskeln beantworten möchte. Aber auch mir fehlen die Worte für so viel Anteilnahme.
Herzlichen Dank
Gott schütze sie Alle.
Heinz Dieter Lindemann
 
Das Urteil ist rechtskräftig !!!  
  Einer dieser feigen Mörder war in Revision gegangen.

Der Bundesgerichtshof hat die Revision jetzt als unbegründet verworfen. Damit hat er keine weiteren Rechtsmittel zur Verfügung und das
Urteil lebenslänglich ist nun rechtskräftig !!!

Die Gerechtigkeit hat gesiegt!!!
 
Gesamt 88098 Besucher (253881 Hits) hier!