hdlindemann
Schauen Sie einfach rein  
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Galerie
  Wir sind vor langer Zeit in den Norden gezogen
  Der erste der drei Mörder kommt frei!!
  Datenschutz
Gästebuch
Ich freue mich über jeden Eintrag

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 Weiter -> 
Name:Nick
Homepage:-
Zeit:23.02.2011 um 07:55 (UTC)
Nachricht:Ich habe sehr aufmerksam Ihre HP gelesen. Schon in 2009 verfolgte ich das Geschehen in der Zeitung.
Zu erst möchte ich Ihnen mein tiefes Bedauern aussprechen, obwohl ich nicht in der Lage bin Ihr Leid zu begreifen.
Es sei Ihnen auch zugestanden, aus der Trauer, dem Schmerz und der Wut heraus, über die Täter zu sprechen und zu urteilen.
Was ich aber nicht weiß ist, ob die Beurteilung der Eltern der Täter einen richtigen Verlauf nimmt.
Die Beurteilung von Menschen, die in gewisser Weise ebenfalls Opfer sind, nämlich die Ihrer eigenen Kinder, darf meiner Meinung nach nicht zur Hexenjagt führen.
Eher denke ich, dass es unser gesellschaftlicher Wandel ist, der dazu führt, dass wir uns nicht um unser Umfeld kümmern. Das wir nicht wissen was unsere Kinder tun, denken, wo sie sich aufhalten.
Ob sie sich sinnlos betrinken, sich schlagen, anderen Leid zufügen, wo sie sich überhaupt befinden.
Wir sollten alle Verantwortung übernehmen und uns nicht damit begnügen sie von uns zu weisen und anderen aufzuladen, weil es uns gerad so gelegen kommt. Ich glaube nicht, dass hier auch nur einer, mich eingeschlossen, beurteilen kann wer, außer den Täter, wieviel Schuld, wer wieviel Verantwortung zu tragen hat.
MfG Nick
Kommentar:Herzlichen Dank für Ihre Anteilnahme.
Leider musste ich Eltern vor Gericht erleben, welche es nicht für nötig befunden hatten innerhalb des vergangenen Jahres, wenigstens in schriftlicher Form ihr Bedauern zu äußern. Im Gegenteil-ich wurde im Gerichtssaal angeschaut nach dem Motto "hätte dein Sohn nicht gelebt, so wäre mein Sohn nicht zum Mörder geworden". Aber das war noch die harmlosere Variante. Denn es ist nicht ausgeblieben, dass gelacht, gegessen, getrunken und die "Freunde" überschwänglich wie bei einer Show begrüßt wurden.
Ihr grundsätzlicher Hinweis ist richtig. Leider konnte ich meine Verantwortung nur noch in Stellvertretung meine Sohnes vor Gericht übernehmen. Ich wünschte, es wäre anders gewesen.

Name:-
Homepage:-
Zeit:10.02.2011 um 10:05 (UTC)
Nachricht:sehr schöne bilder

User:(gesperrter Nutzer)
Zeit:01.02.2011 um 12:47 (UTC)
Nachricht:Hi!
Deine Seite ist schön.
Das Design könntest du vielleicht noch mal ändern.

Ansonstonsten OK.

Gruß
Kommentar:Danke schön!
Über das Design denke ich später noch mal nach. Mir ist der Innhalt wichtig

User: fc-liverpool1892
fc-liverpool1892
Offline
Zeit:28.01.2011 um 05:48 (UTC)
Nachricht:Ein Design wär nicht schlecht

MFG
Kommentar:Herzlichen Dank für die Anregung.
Angemessene-Umsetzung?

Name:Didi
Homepage:-
Zeit:26.01.2011 um 13:24 (UTC)
Nachricht:Hallo, ich habe mich durch die Taunuszeitung über den Fall informiert und bin ebenfalls tief erschüttert. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und die ganze Unterstützung der Menschen, die Ihnen nahe stehen. Dass Sie Ihr Trauma mit Hilfe dieser Homepage verarbeiten und hier die Geschichte von Markus erzählen, flößt mir großen Respekt ein! Alle guten Wünsche für Ihre Zukunft!
Kommentar:Herzlichen Dank!
Schön das Sie den Mut hatten, mir ins Gästebuch zu schreiben.
Leider getrauen sich viele Besucher nicht hier zu schreiben?!


Name:Stephie
Homepage:-
Zeit:22.12.2010 um 13:56 (UTC)
Nachricht:Lieber Dieter,

ich freue mich, dass der Artikel soviele positive
Rückmeldungen für DICH gebracht hat.
Das Mitgefühl Deiner Mitmenschen,
möge Dir Kraft geben, diese Seite zu pflegen und vervoll-ständigen !

Viel MUT und KRAFT und ZUVERSICHT für
2011!

Ich umarme und drücke DICH und
ganz liebe Grüße aus Hamburg!


Name:angela
Homepage:-
Zeit:13.12.2010 um 20:45 (UTC)
Nachricht:durch meinen mann, der markus aus der schule kannte, habe ich mir eben ihre homepage durchgelesen. wir wohnen auch in friedrichsdorf und ich muss zugeben, das ich von dieser grausamen tat nichts mitbekommen habe. nachdem ich dies gelesen habe, war ich fassungslos. ich konnte vor lauter tränen kaum zu ende lesen. ich bin selber mutter und daher zu tiefst erschüttert. ich wünsche ihnen ganz viel kraft!
und allen tätern, falls irgendwie möglich eine angemessene bestrafung!!!

Name:Sophia
Homepage:-
Zeit:11.12.2010 um 11:51 (UTC)
Nachricht:Ich habe mit sehr viel Mitgefühl deine bisherigen Passagen gelesen. Es ist mutig, mit so viel Offenheit an die Öffentlichkeit zu gehen. Das siehst du nicht nur an den verständnisvollen Zuschriften, sondern insbesondere an den wirklich üblen Tönen, die silver von sich gibt. Diesem Kerl fehlt einfach alles:Herzenswärme, grundlegende Manieren, Verständnis und Nächstenliebe. Offensichtlich verkehrt dieser Kerl in den von dir beschriebenen Kreisen der untersten Kategorie, dafür spricht auch seine sehr rudimentär vorhandenen Rechtschreibkenntnisse. Aber dieses Friedrichsdorf scheint ja voll zu sein mit Menschen, die nicht die geringesten Anstandsregeln kennen, das fängt in deiner vormaligen Firma an, zieht sich bis zur obersten Spitze der Stadtverwaltung und wohl auch zu den Mördereltern, ich hoffe, dass ich nie in die Verlegenheit kommen werde, dort wohnen zu müssen.
Schreib doch noch was über die Containersiedlung, wie ich gegoogelt habe, geht es dort ja wohl nicht weiter trotz der blumigen Worte der Parteien.
Dir wünsche ich noch viel Kraft, schreibe weiter und lass dich von den hervorgekrochenen Subjekten nicht beirren. Dieser silver scheint ein echtes Früchtchen zu sein, hat wohl nichts zu tun und auch keine Freunde (hast du dir mal die Uhrzeit angesehen, zu welcher dieser Nichtsnutz schreibt??? Wahrschein ist er dann genügend angestochen, um pamphlethaft zu sülzen).
Ich würde sowas stehen lassen, jeder mit ein wenig Verstand weiß den Kerl dann einzuordnen.
Herzlichst grüßt dich Sophia

Name:Jutta
Homepage:-
Zeit:08.12.2010 um 13:02 (UTC)
Nachricht:Lieber Dieter,
ich bin erschüttert,was dein Sohn erleiden musste, und du noch noch immer ertragen musst. Mir fehlen ob einer solchen Tat die Worte, ich kann nur sagen, es tut mir so leid.
Ich möchte dir viel Kraft schicken, dass du diese schöne HP weiterführen kannst. Und ja, lösche diese "Beiträge" schön weiter, auf diese "Wahrheiten" können normale Menschen gut und gerne verzichten. Und kränke dich möglichst nicht darüber - sie wissen nicht, was sie schreiben.
Alles Liebe, ich umarme dich Jutta

Name:Ela
Homepage:-
Zeit:08.12.2010 um 12:19 (UTC)
Nachricht:Lieber Dieter,
es tut mir leid, was Du erleben musstest.
Egal, in was für Schwierigkeiten Dein Sohn geraten ist, so ein Ende erschüttert.
Diese HP ist schön geworden und kann Dich in Deiner Trauer immer begleiten. Danke, dass Du uns teilhaben lässt.
Ach und lösche schön weiter diese "hochkarätigen" Beiträge.
Die Meinung solcher Menschen will hier und anderswo sowieso niemand hören.

Warum diese Homepage  
  Diese Homepage soll an meinen grausam und bestialisch ermordeten Sohn Markus erinnern. An sein Leben, aber auch an sein "Sterben" im Alter von 25 Jahren.

Mir als Vater von Markus, meinem einzigen Kind, fällt es nicht leicht diese Homepage zu füllen, aber ich muss etwas tun, denn dieser Mord hat mich krank gemacht, sehr krank.
Ich möchte Sie um etwas Geduld bitten, da ich nicht immer in der Lage bin zu schreiben. Die Homepage wird sich aber Stück für Stück füllen.
 
Facebook Like-Button  
 
 
LIEBE ELTERN, BESUCHER  
  Die Tat war sehr, sehr grausam! Aber ich versichere Ihnen, dass ich keinerlei Details dieser Tat in meinen Seiten beschrieben habe oder beschreiben werde.

Ich weiß, was es heißt traumatisiert zu sein und das ein Leben lang.
 
Der Schmerz ist unerträglich  
  13 Jahre, aber der Schmerz ist wie am ersten Tag.

Diese Mörder haben mir alles genommen.
Die Eltern dieser degenerierten "Menschen", haben bis heute nicht kondolliert.

Ein Mörder bleibt ein Mörder, sein Leben lang
 
DANKE, DANKE !!!  
  Ich bin überwältigt von den Gästebucheinträgen und den persönlichen Nachrichten die mich erreicht haben.

Tief berührt möchte ich Sie aber um Verständnis bitten, dass ich nicht alle persönlich beantworten kann.

Mir sind Ihre Einträge so wichtig, dass ich sie nicht mit Floskeln beantworten möchte. Aber auch mir fehlen die Worte für so viel Anteilnahme.
Herzlichen Dank
Gott schütze sie Alle.
Heinz Dieter Lindemann
 
Das Urteil ist rechtskräftig !!!  
  Einer dieser feigen Mörder war in Revision gegangen.

Der Bundesgerichtshof hat die Revision jetzt als unbegründet verworfen. Damit hat er keine weiteren Rechtsmittel zur Verfügung und das
Urteil lebenslänglich ist nun rechtskräftig !!!

Die Gerechtigkeit hat gesiegt!!!
 
Gesamt 112161 Besucher (318826 Hits) hier!